NEWS – Beiträge der letzten sechs Monate

Krönungsball der TuS Neuhofen

Manuela und Daniel Xander stiegen (endlich 🙂 ) wieder ins Turniergeschehen ein:
Im Rahmenprogramm des wundervoll gestalteten Krönungsballes der TuS Neuhofen fand am 12.11.2022 ihr Turnier der Senioren III S Standard statt. Sehr herzlich willkommen und gut umsorgt fühlten sich die 6 teilnehmenden Paare. Während die ersten Ballgäste eintrafen, konnten sich alle Paare gut eintanzen. Das Turnier war dann eines der Highlights des Abends, nicht nur für die Gäste.
Nach dem Langsamen Walzer belegten die Xander’s offen gewertet Platz 4. Sie beendeten dann den Wettkampf mit dem insgesamten 5. Platz. Beide waren aber dennoch sehr zufrieden, denn sie hatten sich etliche Wertungen einzelner Richter der Plätze 3 und 4 ertanzt.

Herbstturnier in Hofheim

Lian Hofmann und Isabel Weber starteten nach längerer Sommerpause auf dem Herbstturnier in Hofheim.
Nach einer spannenden Vorrunde mit 9 Paaren tanzten sich die beiden ins Finale der Kinder in der D Klasse der Lateinamerikanischen Tänze.
Aufgrund offener Wertungen konnte man erkennen, dass die Wertungsrichter sich bei keinem Paar auf eine eindeutige Platzierung einigen konnten.
Die Wertungen des Paars enthielten vom 1. bis zum 6. Platz alle Platzierungen, wodurch sich die beiden letztendlich den 5. Platz des Turniers sichern konnten und somit auch eine Urkunde für Ihre Leistung erhielten.

Weltmeisterschaft Standard der Senioren III in Rotterdam

Astrid und Hans-Jürgen Gallo gingen am 14. Oktober bei der im Rahmen der Holland Masters in Rotterdam ausgetragenen Standardweltmeisterschaft ihrer Altersklasse an den Start.
Ein straffer Zeitplan sorgte nach stressiger Anreise für eine kurze Nacht.

4 Uhr: Aufstehen und Styling

6 Uhr: Frühstück

Ab 7 Uhr: Warm Up und umziehen

8.25: Start der Weltmeisterschaft … und immer noch müde „wink“

Dennoch konnten Astrid und Hans-Jürgen das neunköpfige Wertungsgericht über mehrere Runden überzeugen und verpassten denkbar knapp das Achtelfinale dieser Weltmeisterschaft. Glücklich und zufrieden beendeten die beiden den tänzerischen Teil des Tages um 17 Uhr.

Turnier am Saalebogen

Viel vorgenommen hatten sich Tina und Mathis Langhoff für den 02.10.22. Beim Turnier am Saalebogen hatten die beiden drei Turniere gemeldet, dies mit dem Ziel, es zumindest in einem der Turniere auf die abendliche Ballveranstaltung zu schaffen.
Als erstes Turnier fand das Lateinturnier der Sen III A statt, dieses Turnier war als reine Nachmittagsveranstaltung ausgeschrieben. Die Veranstalter gaben sich schon da viel Mühe und dank der wunderschönen Halle und der tollen Atmosphäre hätte sich auch schon für dieses Turnier die Anreise gelohnt. In einem kleinen Feld tanzten Matthis und Tina eine Vor-und eine Endrunde und konnten sich am Ende über den Turniersieg und einen „schrägen Vogel“ als Pokal freuen. Anschließend hieß es schnell umziehen, um die Vorrunde der Sen III S Standard zu tanzen. Hier schafften es Tina und Matthis in einem starken Feld eine Runde weiter, so dass der Start auf dem Ball gesichert war. Das Turnier der Sen II A Latein wurde zwischenzeitlich mit der Sen II S kombiniert und in dieser Form vollständig auf den Abend verlegt – die zweite Startmöglichkeit auf dem Ball.
Am Abend konnten Matthis und Tina dann vor ausverkauftem Haus und mit Liveband sowohl Standard als auch Latein tanzen. Nach der Zwischenrunde im Standardturnier hieß es daher schnell umziehen, um anschließend Vor- und Endrunde im Lateinturnier zu bestreiten. Im Standardturnier belegten Tina und Matthis am Ende den 8. Platz, im Lateinturnier reichte es für den 4. Platz (bzw. 3. in der A-Klasse) . Anschließend hieß es nach 6 getanzten Runden ein letztes Mal umziehen, um den erfolgreichen Tag dann im Ballkleid ausklingen zu lassen…

LANDESMEISTERSCHAFT DER STANDARDTÄZE IN HERMESKEIL

Am Samstag den 17.09.22 fanden in Hermeskeil die Landesmeisterschaften der Standardtänze statt, bei welchen Speyer durch insgesamt 6 Paare in den Startklassen der Senioren III sowie den Hauptgruppen(HGR) I und II vertreten wurde.

Für das Paar Saskia Morcinczyk und Uli Kunz ging es mit einem neuen Turnierkleid in der HGR II B auf die Fläche. Das Paar startete gegen zwei weitere Paare und konnte sich in dieser Runde den Titel „Landesmeister 2022“ sichern. Ein weiteres mal startete das Paar in der HGR I B und konnte sich dort, in einem Startfeld von vier Paaren, den Titel „Vizelandesmeister“ ertanzen. Mit der Gold- und Silbermedaille in der Hand konnten beide sehr zufrieden nach Speyer heimkehren.

Ihr bisher erfolgreichstes Turnier bestritten Stefanie Wesch und Patrick Hoffmann auf der Landesmeisterschaft.
Mit einen souveränen ersten Platz in der HGR II D und der Bestwertung in allen drei Tänzen holten sie sich die Golmedaille. Direkt im Anschluss startete das Paar in der HGR D und konnte sich mit Silber eine weitere Medaille sichern.
Diese Leistung verschaffte dem Paar ganz unerwartet den Aufstieg in die C-Klasse.
Verletzungsbedingt starteten Stefanie und Patrick lediglich in der HGR II C und verpassten mit dem vierten Platz nur um einen Punkt das Treppchen, konnten damit aber bereits die ersten Punkte für die neue Klasse erzielen.

Vier Finalteilnahmen und zwei Medaillen waren die Ausbeute der Speyerer Senioren- Standardpaare bei den Landesmeisterschaften in Hermeskeil.
Den Auftakt machten die A-Klasse Paare Christine und Werner Bücklein sowie Kristina und Felix Bühler. In einem Feld aus 9 Paaren zeigten beide eine überzeugende Vorrunde und zogen souverän in das Finale ein. Im Finale lagen alle Paare dicht beieinander und die Wertungen der fünf Wertungsrichter waren sehr gemischt. Am Ende reichte es für Christine und Werner für den 5. Platz, Kristina und Felix tanzten knapp an einer Medaille vorbei auf den 4. Platz.
Im Anschluss daran starteten die S-Klasse Paare mit Astrid und Hans-Jürgen Gallo sowie Tina und Matthis Langhoff. In einem Feld aus 12 Paaren in der Vorrunde schafften beide den Einzug ins Finale. Das Finale war die letzte Runde eines langen Meisterschaftswochenendes, die Stimmung war großartig und die zahlreiche Zuschauer feuerten die Paare lautstark an. Bei der Siegerehrung wurde es dann spannend für die Speyerer Paare. Nachdem die 4. bis 6. Plätze vergeben waren durften sich die restlichen Paare schon über eine Medaille freuen und wurden gemeinsam auf die Fläche gebeten. Schließlich wurden Astrid und Hans-Jürgen für den 3. Platz ausgezeichnet, Tina und Matthis freuten sich über die Silbermedaille.
Alle vier Paare profitierten im Turnier von der Anwesenheit von Trainerin Petra Bischoff-Hiel, die den weiten Weg nach Hermeskeil auf sich genommen hatte, um ihre Paare zu betreuen. Liebe Petra – vielen Dank für deinen Einsatz!

Viernheimer Tanzsporttage

Am 10. und 11. September fanden nach 2jähriger Pause wieder die Viernheimer Tanzsporttage um die Brundtland-Pokale statt.

Paare aus der ganzen Nation nahmen das Angebot gerne an und nahmen teilweise weite Anreisen in Kauf. Sie konnten in den Vereinsräumendes TSC Rot-Weiss Viernheim die gewohnt gute Atmosphäre, flotte Turnierleitung und Verköstigung genießen.

Am 11.09. starten von unserem Verein Christine und Werner Bücklein, Kristina und Felix Bühler und Beate und Theo Hannen in der Sen 3A-Klasse. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie hierbei von der Trainerin Petra Bischof-Hiel.

In der Vorrunde begaben sich 13 Paare auf das Parkett. Wegen Kreuzchengleichheit wurde die nachfolgende Zwischenrunde ebenfalls mit 13 Paaren ausgetragen. Hier war für Christine und Werner als Anschlusspaar sowie Beate und Theo leider das Turnier zu Ende. Kristina und Felix konnten sich für das 7er Finale qualifizieren. Im starken Feld erreichten sie dann abschließend den 7. Platz.

Ein Pokal für Speyer bei den Tübinger Tanzsport Tagen

Am Samstag, den 27.08.2022 nahmen Saskia Morcinczyk und Uli Kunz die Reise nach Tübingen zu den Tübinger Tanzsport Tagen (Tübita) auf sich. Bei hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit bestritten die beiden das Standard Turnier in der Hauptgruppe II B. Da die Wertungen offen gezeigt wurden, konnte man in jedem Tanz mitverfolgen, wie die Wertungsrichter den aktuellen Tanz bewerten . Nach einem knappen Kopf an Kopf Rennen konnten sich die beiden Speyerer gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und sind als Sieger ganz oben auf dem Treppchen gelandet.

Zweimal bei Weltranglistenturnieren ins Finale getanzt


Am Wochenende 27./28.08.2022 gingen Astrid und Hans-Jürgen Gallo für den TSC Grün-Gold Speyer in Hradec Kralove (Tschechien) an den Start. Sowohl Samstag als auch Sonntag konnten sie sich bei den beiden Weltranglistenturnieren der Senioren III Latein jeweils bis ins Finale tanzen. Ihr Einsatz wurde am Samstag mit dem 6. Platz und am Sonntag mit dem 5. Platz belohnt, was ihnen das Vorrücken auf Platz 36 der Weltrangliste bescherte.

Speyer auf dem GOC


Ehepaar Gallo zurück auf dem internationalen Tanzparkett

Vom 09. August bis zum 14. August fanden in Stuttgart die German Open Championships statt, das weltgrößte Tanzturnier für Amateure und Profis.

Für den TSC Grün-Gold Speyer gingen Astrid und Hans-Jürgen Gallo in der Standard- und Lateinsektion an den Start.

„Es ist schon ein komisches Gefühl, nach zweieinhalb Jahren Abwesenheit vom internationalen Tanzsport wieder zurückzukehren“, meinten die Beiden.

Am ersten Turniertag war daher noch eine Portion Nervosität dabei, die aber schnell verflog. Insgesamt durften Astrid und Hans-Jürgen sechs Runden tanzen und konnten dabei 220 Paare hinter sich lassen. Mit diesem Ergebnis hatten sie im Vorfeld nicht gerechnet und freuten sich sehr über den geglückten Restart.

Enzklösterle die Zweite

Angespornt von dem guten Abschneiden am letzten Wochenende fuhr unser Tanzpaar Christine und Werner Bücklein zum zweiten Turnier der SEN III A in Enzklösterle. Der idyllische Ort mitten im Schwarzwald mit seinen angenehmen Klima war hierfür ideal. Bei einem ähnlichen Teilnehmerfeld wie am Wochenende zuvor konnten sie ihren 5. Platz behaupten. Sehr zufrieden machte sich das Paar wieder auf den Heimweg und kommt nächstes Jahr gerne wieder!

Turnier in Enzklösterle

Unser Tanzpaar Christine und Werner Bücklein machte sich auf, um beim traditionsgemäß Ende Juli stattfindenden Turnier in Enzklösterle teilzunehmen. Etliche Straßensperrungen und Umleitungen erschwerten dieses Mal die Anfahrt in das Schwarzwalddorf. Dadurch blieb nur wenig Zeit, um sich für das Turnier vorzubereiten. Dennoch konnten sich die Beiden in einem starken Teilnehmerfeld von 9 Paaren für das Finale der SEN III A qualifizieren. Hochzufrieden erreichten sie den 5. Platz. Das Turnier war wie immer sehr gut organisiert. Als besonderer Service standen frisches Obst und kühle Getränke zur Stärkung der Tänzer bereit.

Ereignisreiches Turnierwochenende

Patrick Hoffmann und Stefanie Wesch haben sich am Samstag den 23.07 zwei Platzierungen bei der TBW Trophy in Blaufelden sichern können.
Das erste Turnier bestritten sie in der HGR D Standard, welches zeitgleich mit der C-Klasse stattfand und.
Nach einem knappen Einzug in die Endrunde konnten sie sich hier behaupten und sich den 4. Platz sichern.
Deutlicher war es für die Beiden in der HGR II D Standard. Dort haben sie sich den 2. Platz ertanzt und haben die Silbermedaille mit nach Hause genommen.
Mit diesem Ergebnis hat sich das Paar erneut in seiner Leistung steigern können.

Ebenso fand an diesem Wochenende ein internationales WDSF-Turnier statt, auf welchem Christine und Werner Bücklein starteten.
Nach langer verletzungs- und coronabedingter Pause machte sich das Paar auf nach Wien, um an ihrem 2. WDSF-Turnier teilzunehmen.
Der Festsaal des Wiener Rathauses mit seinem prächtigen Gewölbe, den reich verzierten Säulen und prunkvollen Kronleuchtern bot eine außergewöhnliche Kulisse.
Der nach alten Vorlagen neu angefertigte Parkettboden lässt jedes Tänzerherz höher schlagen. Schnell gelang es den beiden, ihre Turnierfolgen an die große Tanzfläche anzupassen.
In dem international besetzten Feld von 101 Tänzern erreichten sie den 81. Platz und verpassten damit als Anschlusspaar nur knapp die 2. Runde.
Natürlich kam auch das Sightseeing in Wien nicht zu kurz. Hoch zufrieden über das erreichte Ergebnis fuhren sie nach Hause.

Zwei Landesmeistertitel für Paare des Grün-Gold Speyer

Am 16. Juli 2022 fanden bei warmen Temperaturen und heißen Rhythmen in Neuwied die Landesmeisterschaften der Senioren in den lateinamerikanischen Tänzen statt. Bei dem bestens organisierten Turnier gingen auch zwei Paare vom TSC Grün-Gold Speyer an den Start.

Zunächst stellten sich Tina und Matthis Langhoff in der Senioren III A-Klasse der Konkurrenz und konnten die überzeugende Trainingsleistung der letzten Wochen auf das Parkett bringen, was den beiden den Landesmeistertitel in dieser Klasse einbrachte.

Als Turniersieger durften sie auch anschließend in der Senioren III S-Klasse mittanzen. Hier standen sie dann mit ihren Clubkameraden Astrid und Hans-Jürgen Gallo gemeinsam auf dem Parkett. Auch hier zeigten Tina und Matthis wiederum eine hervorragende Leistung und sicherten sich die Silbermedaille.

Astrid und Hans-Jürgen, die nach zwei Jahren verletzungsbedingter Turnierpause endlich wieder auf das Parkett zurückkehren konnten, knüpften nahtlos an ihre Leistungen an und konnten in der S III-Klasse den Landesmeistertitel ertanzen.

Landesmeister der Hauptgruppe

Am Sonntag, den 10.07.22 fanden in Kaiserslautern die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe und Hauptgruppe II in den lateinamerikanischen Tänzen statt. Für Speyer (den Grün-Gold Speyer e.V.) gingen Uli Kunz und Saskia Morcinczyk an den Start. Das erste Turnier des Tages, Hauptgruppe II D Latein, startete direkt mit einem Finale. Uli und Saskia tanzten souverän und konnten alle Tänze gewinnen. Mit der Goldmedaille in der Hand starteten sie auch im nächsten Turnier der Hauptgruppe D Latein. Dort zogen sie nach einer Vorrunde in das Finale ein und konnten dort den dritten Platz ertanzen. Als Siegerpaar durften sie noch in der Hauptgruppe II C starten. Dieses Turnier startete ebenfalls direkt mit dem Finale. Mit einer gewonnenen Samba und nur einer Platzziffer vom ersten Platz entfernt, ertanzten sie sich einen zweiten Platz und konnten somit das Medaillen-Trio voll machen.

Wie üblich an Landesmeisterschaften werden verschiedene Ehrungen verliehen. An dieser Landesmeisterschaft auch an Daniel Xander, der seit Jahren im TRP dafür sorgt, dass bei Landesmeisterschaften die gesamte Technik funktioniert und somit einen reibungslosen Ablauf der Turniere ermöglicht. Neben einem tossenden Applaus und einer Urkunde wurde ihm ein Exemplar übergeben.

Turnierdebut auf der Landesmeisterschaft

Am Samstag den 09.07 starteten Lian Hofmann und Isabel Weber mit Ihrem ersten Turnier auf der Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaft 2022.
Mit Großer Aufregung traten die zwei gegen 9 weitere Paare an und präsentierten zum ersten mal Ihre Turnier-Choreographien.
Am Ende erreichten die beiden den 6. Platz in der Kinder ll D-Lat. und erhielten eine Urkunde.

TSC Grün Gold Speyer auf der DanceComp 2022

Vom 01.07. bis 03.07. hat in Wuppertal die DanceComp 2022 stattgefunden. In der Historischen Stadthalle hat die schönste Turnierveranstaltung Deutschlands über 1000 Paare aus 37 Ländern angelockt. Darunter auch sechs Paare aus Speyer. Am Freitag haben Vasi und Markus Auer in der WDSF Open Senioren II Standard, sowie Stefanie Wesch und Patrick Hoffmann in der HGR Standard das Turnierwochenende gestartet. Vasi und Markus haben sich einen Platz 63 ertanzt und Stefanie und Patrick haben mit dem 7. Platz ganz knapp den Einzug in das Finale verpasst. Am Abend starten Tina und Matthis Langhoff in der WDSF Senioren III Latein und schaffen es hier bis in die zweite Zwischenrunde. Der Samstag beginnt mit dem WDSF Senioren III Standard Turnier mit Beate und Theo Hannen, Tina und Matthis Langhoff sowie Manuela und Daniel Xander. Bei 145 gestarteten Paaren konnte sich das Paar Langhoff Platz 63-67 sichern. Auch Stefanie und Patrick haben am zweiten Tag ihre Leistung gesteigert und in der HGR II D Standard die Bronzemedaille ertanzt. An diesem Tag sind auch Nina Eichler und Johannes Bohlig in der HGR B Latein gestartet. Der dritte Tag wird abgeschlossen von Nina und Johannes sowie Stefanie und Patrick.
Stefanie und Patrick schaffen es in ihrem vierten und letzten Turnier auf der Dancecomp erneut ins Finale.