ARCHIV – Januar 2016

Speyerer unterwegs ins Heidelberg und Wiesbaden

Tolle Fangemeinde in Heidelberg-Emmertsgrund

Heute wurde vom TSC Grün-Gold Heidelberg der „Heidelberger Tanztag“ ausgerichtet, welcher durch seine gemischten Turnierklassen auch viele Speyerer Tänzer anzog.  In einer schönen Halle und angefeuert durch die mitgebrachte Fangemeinde, ging es für drei von unseren Paaren in der Hauptgruppe D-Standard los.

Michael Benisch und Selina Störtz, Patrick Hoffmann und Dominique Harster, sowie Uli Kunz und Saskia Morcinczyk starteten hier in einem Feld aus 16 Paaren. Nachdem Vorrunde und Zwischenrunde getanzt waren, standen bereits zwei Ergebnisse fest: Patrick und Dominique hatten Platz 11-12 erreicht, Uli und Saskia folgten direkt mit Platz 13-14. Für Michael und Selina hieß es jedoch, jetzt im Finale nochmal alles zu geben. Dies wurde schließlich auch mit dem 5. Platz belohnt.

In der Senioren II B-Standard Klasse tanzten heute Daniel und Manuela Xander. Los ging es mit einer kuscheligen Vorrunde – 8 der insgesamt 16 Paare tanzten hier gleichzeitig auf relativ kleiner Fläche. Doch dies meisterten die beiden souverän, zogen mit 23 Kreuzen in die Zwischenrunde ein und erreichten im Anschluss noch deutlicher das Finale des Turniers. Angefeuert durch den mitgebrachten Fanclub aus Speyer, mobilisierten sie für die letzten fünf Tänze nochmal die letzten Reserven. Mit gemischten Wertungen belegten sie schließlich den 5. Platz.

Platz 7 auf der Hessen-LM

In Wiesbaden wurde heute die hessische Landesmeisterschaft der Senioren III C-Standard Klasse ausgetragen. Da es sich dabei um ein „offenes“ Turnier handelte, hatten Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling auch als „nicht-hessisches“ Paar die Möglichkeit daran teilzunehmen. Nachdem sie sich durch die Vorrunde mit 20 Paaren getanzt hatten, ging es in der Zwischenrunde weiter. Dort verpassten sie jedoch knapp den Einzug ins Finale und beendeten das Turnier als Anschlusspaar mit dem 7. Platz.

Dubbegläser für die Speyerer Landesmeister

Heute fand im Speyerer Kinderzirkus „Bellissima Polaris“ die Sportlerehrung des ansässigen Stadtsportverbandes statt. Wie jedes Jahr wurden hier Landesmeister, Deutsche Meister und WM-/ Olympia-Teilnehmer der Speyerer Vereine eingeladen, um deren Leistungen entsprechend zu würdigen.

Auch 5 der insgesamt 7 Landesmeister-Paare (2015) vom TSC Grün-Gold waren heute dabei:

Michael Birkelbach und Nicole Rauhfuß: Senioren I D-Standard
Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling: Senioren III D-Standard
Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager: Senioren I C-Standard
Eng-Gie Jo und Birgit Jo-Eich: Senioren II C-Standard (abwesend)
Markus und Vasinee Auer: Senioren I B-Standard
Matthis und Tina Langhoff: Senioren II B-Latein
Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra: Senioren II A-Latein

Jeder Verein wurde dabei einzeln nach vorne und unsere Tänzer durften sich, neben einer Gratulation der Bürgermeisterin Monika Kabs, über ein schönes „Pfälzer Dubbeglas“ freuen. Begleitet wurde das Rahmenprogramm außerdem durch Showeinlagen der Artisten vom Kinderzirkus.

„Bewegung, Bewegung, Bewegung“: Doppelsieg für Bräuer/ Schwager

Am Wochenende fand im Kurhaus Baden-Baden zum 7. Mal die Turnierveranstaltung „Tanztee trifft Tanzturnier“ statt. In gewohnt schöner Atmosphäre gingen hierbei auch Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager an den Start.

In der Senioren II C-Standard Klasse tanzten sie in der Vorrunde gegen 11 andere Paare. Wie immer lieferten die beiden eine konstant gute Leistung ab und freuten sich über den verdienten Einzug in das Finale. Dort ließen die Wertungen schnell keinen Zweifel mehr zu. Mit allen gewonnenen Tänzen erreichten die beiden hier den 1. Platz.

Als Siegerpaar der C-Klasse nahmen Jens und Mareen anschließend die Möglichkeit wahr, auch im Turnier der nächst höheren Senioren II B-Klasse mit zu tanzen. Dort ging es mit 27 Paaren in einem deutlich größeren Feld los. Als Vorbild nahmen sich die beiden das Motto der Speyerer Trainerin Elke Maibauer und präsentierten den Zuschauern und Wertungsrichtern „Bewegung, Bewegung, Bewegung“. Dies kam so gut an, dass sie nicht nur die ersten drei Runden souverän meisterten, sondern sogar den Sprung ins Finale schafften.

Ab hier war das Speyerer Paar dann nicht mehr zu stoppen. Trotz dem Wiener Walzer, als für sie „neuen“ Tanz, erreichten die beiden jeweils den 1. Platz im Langsamen Walzer, Slowfox und Quickstep, sowie jeweils den 2. Platz im Tango und Wiener Walzer. Damit belegten sie, wie auch im Turnier zuvor, den 1. Platz auf dem Treppchen.

Überglücklich bedanken sich Jens und Mareen bei allen, die sie vor Ort unterstützt haben, und besonders bei ihren Trainern Markus und Monika Keller, sowie Elke Maibauer. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung!

 

Ran an den Winterspeck

Nachdem die Feiertage überwunden sind und auch das letzte Plätzchen aus der Keksdose genascht wurde, geht es bei unseren Speyerer Paaren wieder ran an den eifrig angefutterten Winterspeck. Selbst am Neujahrstag ließen es einige nicht davon abbringen, gleich die Trainingshalle in Beschlag zu nehmen und sich auf die anstehenden Turniere vorzubereiten.

Finale und Treppchenplätze in Sinsheim

Dieses Wochenende nahmen gleich zwei Paare an den Sinsheimer Tanzsporttagen teil, welche auch vom TSC Sinsheim ausgerichtet wurden. Jens-Arthur Bräuer und Mareen Schwager nutzten hierbei zum ersten Mal die Doppelstartmöglichkeit, welche ihnen erlaubt sowohl in der Senioren I -, als auch in der Senioren II C-Standard Klasse, anzutreten.

Im Turnier der Senioren I starteten sie in die Vorrunde mit insgesamt 9 Paaren. Souverän präsentierten die beiden ihre vier Standardtänze und landeten im Finale. Auch hier ließen ihre Leistungen nicht nach und schnell wurde klar, welchen Platz die beiden erreichen würden: Der 2. Platz auf dem Treppchen und eine Flasche Sekt gingen nach Speyer. Auch im Turnier der Senioren II C-Standard Klasse tanzten Jens und Mareen sich durch Vorrunde und Zwischenrunde in das Finale des Turniers. Der gelungene Jahresauftakt wurde schließlich durch einen erneuten 2. Platz, dieses Mal jedoch sogar von insgesamt 15 Paaren, komplettiert.

In der Senioren III C-Standard Klasse gingen 13 Paare an den Start. Darunter befanden sich auch Klaus Schilling und Monika Marquard-Schilling, die ebenfalls locker den Sprung ins Finale schafften. Hier erreichten sie den 5. Platz und konnten damit eine weitere Platzierung in der C-Klasse für sich gewinnen.

Goldene Schuhbürste in Frankfurt

In Frankfurt am Main veranstaltete der Verein „Tanzen usw.“ heute die Turniere um „Die goldene Schuhbürste“, welche die Paare dort gewinnen konnten. Mit dabei waren auch Daniel und Manuela Xander, die in der Senioren II B-Standard Klasse gegen 11 andere Paare antraten. Trotz guten Leistungen in allen Tänzen reichte es dieses Mal leider nicht für den Finaleinzug. In dem starken Feld beendeten sie das Turnier als Anschlusspaar auf Platz 7/8.