NEWS – Beiträge der letzten sechs Monate

Gänsehaut bei der Deutschen Meisterschaft in Pirna – Finale in St.Ingbert

An diesem Wochenende fand in Pirna die Deutsche Meisterschaft Senioren III über 10 Tänze statt. Mit dabei waren auch Astrid und Dr. Hans-Jürgen Gallo, die gespannt gegen 13 weitere Paare antraten. Bereits in den Vorrunden präsentierten sich die beiden souverän auf der Tanzfläche und um so größer war die Freude schließlich über ihren Einzug in das anschließende Finale. „Hier war es dann eine enge Kiste“, erzählt Hans-Jürgen im Anschluss an das Turnier. Platz 4-6 hatten die gleichen Platzziffern und wurden deshalb über das Skating entschieden. Die Speyerer waren jedoch mit ihrem 5. Platz sehr zufrieden: „Es war traumhaft im Finale einer Deutschen Meisterschaft zu stehen – Gänsehautfeeling pur, wenn das ganze Publikum steht und die Nationalhymne für die Finalisten gespielt wird!“

Auch Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra gingen in Pirna an den Start, um noch mal die letzten gemeinsamen Turniere zu bestreiten. Die beiden tanzten im Turnier der Senioren II Kombination in das Semifinale und in der Senioren III Kombination verpassten sie als Anschlusspaar auf Platz 7 nur knapp das Finale. Dennoch waren die beiden zufrieden mit den Ergebnissen und schauen damit auf eine tolle Tanzpartnerschaft zurück.

Das jährlich stattfindende Ingo-Turnier in St. Ingbert zog auch in diesem Jahr drei Speyerer Paare an. In der Senioren III B-Standard Klasse tanzten Dr. Theo Hannen und Dr. Beate Dittrich-Hannen gegen 10 weitere Paare in der Vorrunde. Glücklich zogen die beiden in das Finale ein und ertanzten sich hier Platz 5.

In der Senioren III A-Standard Klasse tanzten Werner und Christine Bücklein ihr erstes Turnier in der neuen Klasse. Nachdem die Speyerer ihren Aufstieg gebührend gefeierten hatten, nutzten sie an diesem Tag die Möglichkeit, schon mal die „neue“ Konkurrenz zu betrachten. Die große Fläche der St. Ingeberter Stadthalle sowie die gute Atmosphäre luden außerdem zum Tanzen geradezu ein. „Die Ausrichter verstehen es immer wieder, ein wirklich schönes Turnier zu schaffen“, sind sich Werner und Christine einig. In der Vorrunde tanzten die beiden mit 10 weiteren Paaren und schafften sogar den Sprung in das Finale. Hier gaben die beiden hoch motiviert noch mal ihr Bestes und wurden dafür mit dem 4. Platz belohnt.

Auch Daniel und Manuela Xander nahmen am Ingo-Turnier teil. Die beiden tanzten in der Senioren II A-Standard Klasse gegen 10 weitere Paare in der Vorrunde. Nur knapp verpassten die Speyerer das Finale und belegten den geteilten Anschlussplatz 7-9.

Osterhase bringt die letzte Platzierung für den Aufstieg

Traditionell sind Werner und Christine Bücklein an diesem Wochenende beim Osterturnier in Bad Kreuznach an den Start gegangen. Schon im Vorfeld waren die beiden sehr gespannt, ob es ihnen gelingen würde, dort die letzte Platzierung für die A-Klasse zu ertanzen. Diese Veranstaltung hat für das Paar eine besondere Bedeutung, da sie dort vor 3 Jahren ihr erstes Turnier getanzt haben. Bei einem starken Feld in der Senioren III B-Standard Klasse erreichten die Speyerer nach Vor- und Zwischenrunde die Endrunde mit 7 Paaren. „Nun wurde uns bewusst, dass der Aufstieg heute gelingen kann. Wir mobilisierten noch einmal alle Kräfte. Dabei kam uns zugute, dass wir in den Wochen zuvor mit verstärktem Endrundentraining an unserer Kondition gearbeitet haben“, erzählt Werner im Anschluss.

Die relativ kleine Tanzfläche stellte eine besondere Herausforderung für die Paare dar, besonders beim Quickstep gab es viele Kollisionen. Bei offenen Wertungen wurde jedoch schnell klar: Werner und Christine erreichen den 3. Platz! „Wir sind sehr froh über den Aufstieg in die A-Klasse!“, berichten die beiden nach dem Turnier. „Dabei sind wir sehr erstaunt, wie schnell unsere Zeit in der B-Klasse zu Ende ging, zumal wir erst seit einem Jahr nach mehrmonatiger Verletzungspause verstärkt in dieser Klasse starten konnten.“ Wir gratulieren den Speyerer Tänzern herzlich und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg in der A-Klasse!

 

Knapp am Treppchen vorbei

An diesem Wochenende tanzten Stephan Tennhardt und Maritta Franz im Clubhaus Rödermark. Die beiden gingen in der Senioren III D-Standard Klasse an den Start. In dem kleinen Feld, bestehend aus 5 Paaren, erreichten die Speyerer den 4. Platz.

Die A-Klasse ruft – Treppchenplatz für Bückleins

An diesem Wochenende gingen Werner und Christine Bücklein beim Neckar-Alb-Tanzfestival in Tübingen an den Start. Die beiden tanzten in der Senioren III B-Standard Klasse mit und traten zunächst gegen 6 weitere Paare in der Vorrunde an. Wie gewohnt präsentierten sich die Speyerer mit Spaß und Souveränität auf der Tanzfläche und freuten sich über den Einzug in das Finale. Hier belegten Werner und Christine schließlich den 3. Platz auf dem Treppchen und bekamen sogar einen Pokal überreicht. „Wir sind zufrieden und gleichzeitig doch etwas überrascht, wie schnell die B-Klasse für uns zu Ende geht!“, berichtete das Paar im Anschluss. „Die Punkte haben wir schon, eine Platzierung fehlt noch, dann ist der Aufstieg in die A-Klasse in greifbarer Nähe.“

Aufstieg in die S-Klasse und drei Vizelandesmeister-Titel für Speyer

Die Landesmeisterschaften der Senioren fanden in diesem Jahr im Bürgerhaus in Ludwigshafen-Oppau statt. An diesem Tag tanzten zahlreiche Speyerer Paare, die kräftig von Trainern und Schlachtenbummlern angefeuert und unterstützt wurden. Auch die Kuchentheke der Veranstalter wurde besonders von den Turnierpaaren gelobt.

In der Senioren I A-Standard Klasse tanzten Markus und Vasinee Auer mit. Auch wenn das Startfeld mit 4 Paaren relativ dünn besetzt war, stachen unsere Speyerer sehr positiv heraus und gaben Alles auf der Tanzfläche. Die beiden erreichten schließlich den 2. Platz auf dem Treppchen und konnten den Erstplatzierten sogar fast in jedem Tanz eine oder zwei Einserwertungen „klauen“. Mit dem Vizelandesmeister-Titel entschieden sich Markus und Vasinee schließlich noch für den Aufstieg in die S-Klasse. Für ihren weiteren Weg – nun in der höchsten Turnierklasse – wünschen wir den beiden alles Gute! (Fotos: blitznicht.de)

Die Vorrunde der Senioren II B-Standard Klasse war sowohl für Ulrich und Silke Dahlke als auch für Werner und Christine Bücklein etwas chaotisch. Während Ulrich und Silke erst mal damit beschäftigt waren, sich an die eher kurze Fläche und den relativ stumpfen Boden zu gewöhnen, verpassten Werner und Christine das erste Mal in ihrer Tanzkarriere fast den Start des Turniers. Da jedoch beide Paare im anschließenden Finale tanzen durften, konnten sie sich hier dann noch mal von ihren besten Seiten präsentieren. Werner und Christine, die als Senioren III Paar ohne große Erwartungen in diesem Turnier mitgetanzt hatten, landeten zufrieden auf dem 4. Platz von 8 Paaren. Ulrich und Silke, die seit diesem Jahr ebenfalls in der Senioren III tanzen, freuten sich über den 2. Platz und damit über den Vizelandesmeister-Titel.

In der Senioren I B-Standard Klasse tanzten Björn Röger und Anja Urban ihr erstes Turnier für den TSC Grün-Gold Speyer. In einem kleinen Feld erreichten die beiden hier Platz 2 und freuten sich über den Vizelandesmeister-Titel.

Auch in der Senioren II A-Standard Klasse war der TSC Grün-Gold Speyer mit drei Paaren vertreten. Matthis und Tina Langhoff, Felix und Kristina Bühler sowie Daniel und Manuela Xander lieferten sich in der Endrunde mit drei weiteren Paaren ein Tanzduell um die besten Plätze. Felix und Kristina tanzten hier auf den 3. Platz. Der 4. Platz – knapp am Treppchen vorbei – ging an Matthis und Tina Langhoff, Daniel und Manuela belegten Platz 6.

Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra tanzten im Turnier der Senioren II S-Standard Klasse gegen 7 weitere Paare. Durch ihre souveräne Präsentation in der Vorrunde durften die beiden auch im anschließenden Finale mittanzen und erreichten dort zufrieden den 3. Platz auf dem Treppchen. Damit konnten die Speyerer ihren Platz vom letzten Jahr verteidigen, obwohl sie seit diesem Jahr auch in der Senioren III S-Klasse starten dürfen.

Speyerer Paare glänzen bei ihrem Auftritt auf dem „Ball des Sports“

Einmal jährlich findet in der Speyerer Stadthalle der „Ball des Sports“ statt. Auch der TSC Grün-Gold bekam in diesem Jahr die Chance, bei dem vielfältigen Showprogramm mitzuwirken. Mit Hilfe von Trainern und engagierten Paaren wurden so im Vorfeld eine Gruppe von Latein- und Standardtänzern zusammengestellt, die gemeinsam an verschiedenen Tagen trainierten, um am Ball eine tolle Show zu präsentieren.

Die Lateiner waren mit einer Formation vor Ort, bestehend aus Gerhard und Tynke, Matthis und Tina, Andreas und Jasmin sowie Martin und Annika. Außerdem zeigten auch fünf Standardpaare ein einstudiertes Programm aus einzelnen und gemeinsam vertanzten Parts. Gerhard und Tynke sowie Matthis und Tina tanzten hier ebenfalls mit, weiterhin waren in diesem Programmteil auch Theo und Beate, Sören und Susanne sowie Thomas und Ulrike mit dabei.

„Im Vorfeld hatten wir mit Krankheitsausfällen und Terminproblemen zu kämpfen, wir hatten keine einzige Probe, bei der alle Paare dabei waren. Für Annika und Martin war es zudem der erste gemeinsame Auftritt. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass alles geklappt hat“, berichtet Tina im Anschluss. Gerade für die beiden „Doppeltänzer“, die in beiden Programmteilen mitwirkten, war der Auftritt besonders stressig. Sowohl Matthis und Tina als auch Gerhard und Tynke mussten sich zwischen dem Latein- und dem Standardteil in kürzester Zeit umziehen. Doch durch gute Vorbereitung, sorgfältiger Kleiderauswahl und die Unterstützung von Begleitern hat alles gut geklappt. Die kurze Tanzpause konnte unser 1. Vorsitzender Thomas problemlos dafür nutzen, etwas Werbung für unseren Verein zu machen.

Zwischen den einzelnen Tänzen gab es immer wieder spontanen Applaus von den Zuschauern, sodass unsere Tänzer auf jeden Fall das Gefühl hatten, dass die Show gut beim Publikum ankam. Im Anschluss daran wurde im Foyer mit einem Sekt angestoßen und nun, befreit von der Anspannung, ließen unsere Speyerer Tänzer den Abend noch gemütlich auf der „normalen“ Tanzfläche ausklingen. Wir danken allen die mitgeholfen und mitgetanzt haben dafür, dass sie so eine tolle Show auf die Beine gestellt haben und so den TSC Grün-Gold Speyer würdig auf dem Ball des Sports vertreten haben!

Weiterstadt-Gräfenhausen und Helsinki – Speyerer beanspruchen Finalplätze für sich

In Weiterstadt-Gräfenhausen gingen heute zwei unserer Paare in der Senioren II B-Standard Klasse an den Start. Mit dabei in dem überschaubaren Feld von 5 Paaren waren Werner und Christine Bücklein sowie Ulrich und Silke Dahlke. Nachdem die Speyerer sich in der Sichtungsrunde schon gut präsentiert hatten, wurden beide Paare im offenen Finale noch mal durch sehr positive Wertungen angestachelt. Hier ging der 3. Platz auf dem Treppchen an Werner und Christine, Ulrich und Silke freuten sich über ihren zweiten Sieg in der B-Klasse.

Wieder einmal international unterwegs waren an diesem Wochenende Hans-Jürgen und Astrid Gallo. Die beiden tanzten bei den Finnish Open in drei WDSF-Turnieren mit. Als Erstes stand für die Speyerer das Senioren III Lateinturnier an. Hier konnten sie in einem Siebenerfinale den zweiten Platz belegen und die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Im Anschluss daran ging es fast nahtlos mit dem Senioren III Standardturnier weiter, bei dem die beiden ebenfalls mittanzten. Hans-Jürgen und Astrid traten hier gegen 16 Paaren an und durften auch hier bis zum Finale dabei bleiben. Knapp am Treppchen vorbei belegten die beiden hier den 4. Platz. Nach einer längeren Pause stand schließlich noch das Senioren II Lateinturnier an. Obwohl hier nur 12 Paare an den Start gingen, wurden drei Tanzrunden angesetzt. Hans-Jürgen und Astrid belegten hier schließlich den 10. Platz im Semifinale – nach 7 getanzten Runden an diesem Tag ließen dann doch langsam die Kräfte nach. Dennoch sind die Speyerer mit ihren beiden Finalplätzen sehr zufrieden und kamen gut gelaunt wieder in Deutschland an.

Treppchenplatz beim ersten Turnier

An diesem Wochenende tanzten Stephan Tennhardt und Maritta Franz in der Stromberghalle Illingen ihr erstes gemeinsames Tanzturnier. Nachdem die beiden nun längere Zeit gemeinsam trainiert und sich sowohl die Technik als auch die Choreografien angeeignet hatten, konnte es nun endlich losgehen. In der Senioren III D-Standard Klasse tanzten die Speyerer in der Vorrunde gegen 10 weitere Paare. Hier präsentierten sie sich bereits gut auf der Fläche und freuten sich riesig über den Einzug in das Finale. Hier gaben die Tänzer dann noch mal ihr Bestes und wurden dafür auch belohnt: Der 3. Platz und ein Pokal gingen damit nach Speyer. „Wir sind total happy!“, berichteten die Turnierfrischlinge im Anschluss an den gelungenen Tag.

Auch Felix und Kristina Bühler gingen beim Strombergturnier in Illingen an den Start. Die beiden freuten sich riesig über den 2. Platz von 13 Paaren in der Senioren II A-Standard Klasse!

Danke an Markus Auer für die Fotos!

 

Kampf um Platz 1 bei den Landesmeisterschaften Latein

Heiß her ging es an diesem Wochenende bei den Landesmeisterschaften Latein (Hauptgruppe II sowie Senioren I, II, III) in Koblenz. Den Anfang machten Uli Kunz und Saskia Morcinczyk, die in der Hauptgruppe II D-Latein Klasse an den Start gingen. In einem Feld aus 5 Paaren präsentierten sie sich mit viel Spaß auf der Fläche und erreichten dabei den 3. Platz auf dem Treppchen.

In der Senioren II A-Latein Klasse tanzten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra sowie Matthis und Tina Langhoff gegen 4 weitere Paare. Beide Speyerer Paare zeigten starke Leistungen auf dem Parkett und ernteten dafür auch kräftigen Applaus. Matthis und Tina erreichten schließlich – knapp am Treppchen vorbei – den 4. Platz, Gerhard und Tynke freuten sich über den Vizelandesmeistertitel.

Angespornt durch diesen Erfolg tanzten Gerhard und Tynke in der Senioren III A-Latein Klasse schließlich auch gegen Hans-Jürgen und Astrid Gallo. In dem dünn besetzten Feld belegten Hans-Jürgen und Astrid den 2. Platz auf dem Treppchen und stiegen damit auch in die S-Klasse auf. Gerhard und Tynke nahmen strahlend den ersten Platz auf dem Treppchen ein und sind damit Landesmeister in der Senioren III A-Latein Klasse.

Sowohl die Aufsteiger als auch die Erstplatzierten traten schließlich noch im Turnier der Senioren III S-Latein Klasse gegen ein weiteres Paar an. Beide Speyerer Paare glänzten hier noch ein letztes Mal auf der Fläche und nahmen die gleichen Plätze wie im vorherigen Turnier ein. Den 2. Platz belegten Hans-Jürgen und Astrid, Gerhard und Tynke freuten sich erneut über den Landesmeistertitel in dieser Klasse.

Fotos: TRP

Auch Uli und Silke Dahlke konnten an diesem Wochenende wieder Positives zurück melden: „Mit familiären Schlachtenbummlern waren wir am Samstag in Witten-Annen zu unserem dritten B-Turnier (Sen III Standard) angereist. Dort wollten wir vor allem unsere neu umgestellte Slow-Fox-Folge zum ersten Mal aufs Parkett bringen. Nach der – für unser Gefühl – noch etwas wackelig überstandenen Vorrunde (trotzdem 24 Kreuze), gewannen wir in der Zwischenrunde an Sicherheit und kamen dadurch souverän ins Finale. Durch die offene Wertung und drei Einsen für den Langsamen Walzer noch angespornt, versuchten wir unsere Leistung noch zu steigern und erreichten am Ende überrascht und glücklich den ersten Platz von 15 Paaren.“

 

Orchideenpokal 2018 – Ein rundum gelungener Tag

Die Zahlen: An 9 Turnieren hatten wir 66 Starts, die von ca. 212 zahlenden, sehr stimmungsvollen Gästen bejubelt wurden. Es wurden ca. 30 Kuchen gebacken und einige große Töpfe Ingwer-Karottensuppe frisch gekocht und restlos verkauft. Zudem konnten alle 250 Brötchen mit Belag oder als Beilage gegen Zahlungsmittel unserer Wahl nahezu restlos eingetauscht werden. Verzug im Zeitplan: 0!

Die Bilanz vom diesjährigen Orchideenpokal fällt durchweg positiv aus, auch für unsere Speyerer Starter: Den Anfang machten in der Hauptgruppe D-Latein Martin Schmidt und Katrin-Jana Pendzialek, die an diesem Tag ihr erstes Turnier tanzten, sowie Uli Kunz und Saskia Morcinczyk. Nach einer Sichtungsrunde tanzten beide Paare in der anschließenden Endrunde erneut. Uli und Saskia erreichten schließlich den 4. Platz, Martin und Katrin-Jana konnten sogar den 3. Platz auf dem Treppchen für sich beanspruchen und erhielten dadurch auch ihre erste Platzierung.

Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra tanzten gleich in zwei Klassen an diesem Tag. Sowohl in der Senioren II als auch in der Senioren III S-Standard Klasse wurden die beiden kräftig von ihren Vereinskameraden angefeuert und präsentierten sich strahlend und souverän auf der Tanzfläche. In der Senioren II S-Klasse erreichten sie dadurch den 4. Platz von 9 Paaren, in der Senioren III S-Klasse freuten sich die beiden sogar über den 3. Platz von 12 Paaren.

In der Hauptgruppe C-Latein tanzten schließlich unsere frischgebackenen Aufsteiger Andreas Hoffmann und Jasmin Hänlein sowie Stefan Taube und Milena Keller. Die beiden gingen am Tag zuvor bereits bei der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D-Latein an den Start und erreichten hier super Ergebnisse: Während Andreas und Jasmin den 4. Platz von 7 Paaren belegten und damit ihre letzte fehlende Platzierung für den Aufstieg erhielten, freuten sich Stefan und Milena sogar über den ersten Platz in diesem Turnier. Dies bedeutete für die beiden Aufstieg und Landesmeistertitel an einem Tag. Auch in der folgenden C-Klasse gingen beide Paare an den Start. Hier erreichten Andreas und Jasmin den 6. Platz von 13 Paaren, Stefan und Milena belegten den 5. Platz. Beim Speyerer Orchideenpokal durften sich die beiden Paare dann noch mal über besonders großen Applaus freuen, denn sie wurden nicht nur von den Vereinsmitgliedern, sondern auch von zahlreichen Schlachtenbummlern unterstützt. Nachdem Andreas und Jasmin bereits in der Vorrunde ausschieden, konnten Milena und Stefan auch im Finale noch mal alles geben. Hier ertanzten sich die beiden sogar den 3. Platz auf dem Treppchen.

Als Showakt traten an diesem Tag – wie auch schon in den letzten Jahren – die verschiedenen HipHop Gruppen des TSC Grün-Golds auf. Sowohl die Urban Cookies als auch die Zooper Fresh und Zooper Novaz zeigten ein abwechslungsreiches Programm auf aktuelle Musik und begeisterten so das Publikum. Mit dabei war auch die stolze Trainerin Julianna Schilling, die ihre Zöglinge ebenfalls kräftig anfeuerte. Für die Zooper Novaz war der Auftritt beim Orchideenpokal auch gleichzeitig die Generalprobe für die Veranstaltung „Pop-Fastnacht“, welche jedes Jahr in der Speyerer „Halle“ stattfindet. Auch hier zeigte sich unsere HipHop-Gruppe von ihrer besten Seite.

11.02.2018: 22. Speyerer Orchideenpokalturniere – Ergebnisse

Zu den Ergebnissen

 

Datum: 11. Februar 2018

Uhrzeit: Ab 11 Uhr – Ende ca. 19:30 Uhr

Ort: Stadthalle Speyer

Zeitplan:
11:00 – Senioren IV Standard
12:20 – Hauptgruppe D Latein
13:00 – Senioren III S Standard
14:20 – Hauptgruppe C Latein
15:10 – Senioren II S Standard
16:30 – Hauptgruppe B Latein
17:20 – Senioren I S Standard
18:00 – Hauptgruppe A Latein
19:00 – Hauptgruppe S Latein

Eintritt: 5 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Speyerer Paare auf der Jagd nach Platzierungen

An diesem Wochenende mussten unsere Paare gar nicht so lange zu den Turnieren fahren, denn das TanzSportZentrum in Sinsheim bot gleich drei Speyerer Tanzpaaren die Möglichkeit, sich in ihren jeweiligen Klassen mit anderen Tänzern zu messen.

In der Senioren II A-Standard Klasse gingen Felix und Kristina Bühler an den Start. Die beiden tanzten in der Vorrunde gegen 11 weitere Paare und präsentierten sich dabei solide auf der Fläche. Dadurch erreichten die Speyerer auch das Finale des Turniers und konnten hier noch mal alles geben. Glücklich erreichten Felix und Kristina schließlich den 3. Platz auf dem Treppchen.

Im gut besetzten Feld von 12 Paaren erreichten Werner und Christine Bücklein sowie Theo und Beate Hannen ebenfalls souverän das Finale in der Senioren III B-Standard Klasse. Mit Ausnahme des Slowfoxtrotts, in dem sie den dritten Platz belegten, lagen Werner und Christine in allen anderen Tänzen klar auf Platz zwei und sicherten sich so den 2. Platz auf dem Siegerpodest. Theo und Beate tanzten knapp dahinter auf den 4. Platz.  Bereits am Tag zuvor waren beide Paare auch in der jüngeren Klasse der Senioren II B-Standard Klasse angetreten. Hier brachten Werner und Christine erstmals neue Folgen aufs Parkett und konnten nach einer guten Vorrunde im Finale den 7. Platz von 11 Paaren für sich beanspruchen. Theo und Beate verpassten als Anschlusspaar auf dem 8. Platz nur knapp die Endrunde. Mit dem Ergebnis des Wochenendes sind beide Paare sehr zufrieden, besonders Werner und Christine freuen sich über ihre vierte Platzierung für den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse.

Im Gegensatz zu den Sinsheimer Startern fuhren Hans-Jürgen und Astrid Gallo deutlich länger zum Karlsfelder Bürgerhaus bei München, um dort bei zwei Turnieren des Bayernpokals mitzutanzen. Sowohl in der Senioren II A-Latein-Klasse als auch in der Senioren III A-Latein Klasse konnten die Speyerer vollständig die Wertungsrichter überzeugen. Für ihre souveräne Präsentation auf der Tanzfläche wurden sie mit dem 1. Platz von 7 Paaren (Sen II) und dem 1. Platz von 5 Paaren (Sen III) belohnt.

Erfolgreicher Start nach der Winterpause

Nach der Winterpause haben unsere Paare nun endlich die Gelegenheit bekommen, den angefutterten Winterspeck wieder abzutrainieren. Sowohl in Achern als auch im Baden-Badener Kurhaus standen unsere Paare an diesem Wochenende mal wieder auf den Tanzflächen der Region. Die persönliche Atmosphäre der Acherner Tanzveranstaltung lobten Werner und Christine Bücklein als einen herausragenden Pluspunkt. „Die Veranstalter haben im eigenen Clubheim eine klasse Turniermöglichkeit geschaffen, die viele Paare zum sportlichen Wettkampf anzog. Das war gleichzeitig auch die Herausforderung, war doch der Platz ohne Ausnahme gut ausgefüllt!“, berichteten die Speyerer. Angespornt von großem Beifall, tanzten Werner und Christine Bücklein souverän in der Vorrunde der Senioren III B-Standard Klasse und erreichten wie auch die Vereinsfreunde Theo und Beate Hannen die Zwischenrunde. Hier fehlten Beate und Theo nur wenige Kreuze und sie belegten als Anschlusspaar nur knapp den 7. Platz. Werner und Christine zogen in das Finale ein und wurden lautstark und mit viel Applaus vorangetrieben. Durch die geschlossenen Wertungen war das Ergebnis erst mit der Siegerehrung klar und hier blieb es spannend bis zum Schluss. Mit einem klaren 2. Platz von 17 Paaren beendeten die beiden voller Freude das Turnier und freuen sich dazu noch über ihre dritte Platzierung in der B-Klasse.

Auch Daniel und Manuela Xander tanzten im Acherner Turnier in der Senioren II A-Standard Klasse mit. Die Vorrunde startete hier mit insgesamt 14 Paaren. Unsere Speyerer verpassten als Anschlusspaar auf dem geteilten 7.-8. Platz schließlich nur knapp das Finale. Am nächsten Tag stand für die beiden noch ein weiteres Turnier an: Im Baden-Badener Kurhaus gingen sie gemeinsam mit Matthis und Tina Langhoff sowie Felix und Kristina Bühler in schöner Atmosphäre ebenfalls in der Senioren II A-Standard Klasse an den Start. In einem Feld von 21 Paaren belegten Daniel und Manuela den geteilten 16.-17. Platz, Felix und Kristina tanzten auf die geteilten Plätze 11 bis 13 und Matthis und Tina erreichten schließlich den 9. Platz.

Als frisch gebackenes Senioren III B-Standard Paar wollten sich auch Ulrich und Silke Dahlke die schöne Atmosphäre in Baden-Baden (auch wenn hier nur ein Senioren II B-Standard Turnier angeboten wurde) gleich am Anfang des Jahres nicht entgehen lassen. In einem starken Feld erreichten die beiden nicht nur die Zwischenrunde, sondern durften sich auch über den Einzug in das Finale freuen. Hier wurden die Speyerer schließlich auf den 6. Platz gewertet. „Unterstützt wurden wir von einigen Schlachtenbummlern und weiteren Turnierteilnehmern unseres Vereines“, berichtete Silke im Anschluss, „wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis unseres 2. Turniers in der B-Klasse und dadurch motiviert, bereiten wir uns jetzt auf das kommende Turnier in Sinsheim am nächsten Wochenende vor!“.

Neujahrsempfang 2018

Hier seht ihr ein paar Impressionen von unserem Neujahrsempfang, mit dabei auch Jürgen Kief vom Stadtsportverband!

Fotograf: Markus Auer

 

Lateiner reservieren Treppchenplätze für sich

In der Lorscher Nibelungenhalle fand an diesem Wochenende das alljährliche Adventsturnier statt. Voll motiviert gingen in der Hauptgruppe D-Latein Andreas Hoffmann und Jasmin Hänlein sowie Stefan Taube und Milena Keller an den Start. In der Vorrunde tanzten die Vereinskollegen gegen 5 weitere Paare. Nachdem sich die Speyerer hier souverän präsentiert hatten, war ihnen schließlich auch der Einzug in das Finale sicher. Dort gaben alle noch mal ihr Bestes und wurden dafür auch belohnt: Andreas und Jasmin freuten sich über den 3. Platz auf dem Treppchen, Stefan und Milena feierten auf dem 1. Platz ihren ersten Turniersieg!

Ihr erstes Turnier in der Senioren II B-Standard Klasse tanzten an diesem Wochenende Ulrich und Silke Dahlke. In einem Feld aus 17 Paaren fühlten sich die beiden trotz einer eher kurzen „langen Seite“ der Tanzfläche relativ sicher. Für die kommende Zwischenrunde, in der die Speyerer ebenfalls tanzten, wurde nach Rücksprache mit der Turnierleitung die lange Seite glücklicherweise etwas vergrößert. Zufrieden mit ihrer Leistung belegten Ulrich und Silke schließlich den 10. Platz in diesem Turnier. Unterstützt von vielen Speyerer Tanzkollegen und Schlachtenbummlern freuten sie sich damit über einen schönen letzten Turniertag im Jahr 2017. Auch Werner und Christine Bücklein, die eigentlich in der Altersklasse der Senioren III tanzen, waren heute bei den „Jüngeren“ mit am Start. Die beiden schafften es schließlich auf den 9. Platz von den insgesamt 17 Paaren und waren ebenfalls sehr zufrieden mit ihrem Ergebnis.

Auch Theo und Beate Hannen durften bei diesem Adventsturnier nicht fehlen. In der Senioren III B-Standard Klasse tanzten die beiden ebenfalls gegen 17 Paare. Nachdem die beiden schließlich Vor- und Zwischenrunde hinter sich gelassen hatten, durften sie sich abschließend noch mal im Finale vor Publikum und Wertungsrichtern präsentieren. Hier belegten die Speyerer dann den 6. Platz.

 

Von winterlichen Ausflügen und tollen Finalplätzen

Zwei Speyerer Paare machten an diesem Wochenende einen Ausflug in das winterliche Biebergemünd. Nachdem sie an dem schönen Turnierort viel Gelegenheit zum Eintanzen bekamen, startete das Senioren III B-Standard Turnier schließlich mit 14 Paaren in die Vorrunde. Sowohl Werner und Christine Bücklein als auch Theo und Beate Hannen zeigten sich hier souverän auf der Fläche und freuten sich über den Einzug in die Zwischenrunde. Nach fünf weiteren getanzten Tänzen wurden mithilfe der Digis auch schnell die Endrundenpaare bekannt gegeben. Werner und Christine verpassten als Anschlusspaar nur knapp das Finale und belegten damit den 7. Platz. Theo und Beate dagegen freuten sich, noch weiter im Rennen zu sein und gaben in der letzten Runde erneut ihr Bestes. Da nun verdeckt gewertet wurde, blieb es bei der Siegerehrung spannend bis zum Schluss, denn die beiden wurden erst zum 2. Platz auf dem Treppchen aufgerufen. Dies bedeutete: Erneut eine Platzierung für die A-Klasse!

In Waiblingen-Neustadt starteten für den Tanzsportclub Speyer Stefan Taube und Milena Keller in der Hauptgruppe D-Latein. Am Samstag traten die beiden gegen ein starkes Feld, bestehend aus insgesamt 9 Paaren, in der Vorrunde an. Im Gegensatz zu vorherigen Turnieren war hier der Hallenboden sehr gut präpariert und damit rutschfest, außerdem gab es viel Platz zum Austanzen. Als großes Manko nahmen die Speyerer allerdings die Musik wahr, da pro Tanz über alle Runden hinweg jeweils nur zwei verschiedene Lieder gespielt wurden (dies änderte sich leider auch am zweiten Turniertag nicht, sodass die beiden an diesem Wochenende insgesamt nur auf 6 verschiedene Lieder getanzt hatten). Dennoch erreichten Stefan und Milena problemlos das Finale und belegten dort den 4. Platz.

Am Sonntag waren noch stärkere Paare unter den 8 Paaren der Hauptgruppe D-Latein Klasse vertreten, als am Vortag. Dennoch kämpften sich unsere Speyerer erneut in das Finale und nahmen hier mit dem 5. Platz erneut eine Platzierung mit nach Hause. Damit haben Stefan und Milena 6 von 7 Platzierungen für ihren Aufstieg gesammelt. „Wir haben an diesem Wochenende erreicht, was wir wollten und sind sehr glücklich darüber, wie die beiden Turniere gelaufen sind!“, berichteten Stefan und Milena im Anschluss an das erfolgreiche Wochenende.

2 – 3 – 4 Plätze in Reihenfolge

Unsere drei Speyerer Senioren III B-Standard Paare machten sich an diesem Wochenende auf zu einem Turnier in Mosbach – klein, aber fein. In sehr freundlicher und familiärer Atmosphäre tanzten Werner und Christine Bücklein, Klaus Schilling und Monika Marquard Schilling sowie Theo und Beate Hannen gegen 8 weitere Paare in der Vorrunde. Die Freude war sehr groß, als alle Speyerer Paare in die Endrunde kamen und diese schließlich im vorderen Feld dominierten. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Wertungsrichter konnten die TSC Grün-Gold-Vertreter mit ihren Leistungen überzeugen und erreichten damit den 2. (Werner und Christine), 3. (Klaus und Monika) und 4. Platz (Theo und Beate) in diesem Turnier. Im Anschluss daran freuten sich unsere Tänzer über das reichhaltige Kuchenbuffet vor Ort.

Im niederländischen Nordhoek gingen Hans-Jürgen und Astrid Gallo gleich in zwei Disziplinen an den Start. Im WDSF Senioren III Standard Turnier tanzten insgesamt 30 Paare mit und nur ein Kreuz trennte unsere Speyerer schließlich vom Semifinale. Die beiden erreichten Platz 13 in der Gesamtwertung. Mehr Aufregung versprach das am gleichen Tag stattfindende Lateinturnier der Senioren II Klasse. In einer 7er-Runde erreichten Astrid und Hans-Jürgen problemlos das Finale und durften sich hier erstmals mit einem Solo-Tanz auf dem internationalen Parkett vorstellen. Knapp am Treppchen vorbei belegten die beiden am Ende den 4. Platz. „Mit unserer Leistung sind wir sehr zufrieden“, berichtet Hans-Jürgen im Anschluss an das Wochenende.

Riesen Erfolg in Litauen

Große Freude herrschte am letzten Wochenende bei Hans-Jürgen und Astrid Gallo, die am WDSF-Standard Turnier der Senioren III Klasse in Kaunas (Litauen) teilnahmen. Die beiden traten zunächst gegen 9 weitere Paare in der Vorrunde an und  waren bereits überglücklich über den Einzug in das anschließende Finale – ihr erstes Standard-Finale in einem WDSF-Turnier. Beflügelt von der schönen Atmosphäre zeigten sich die Speyerer hier noch mal von ihrer besten Seite, was sich auch in den Zahlen der Wertungsrichter widerspiegelte. In diesem internationalen Turnier erreichten die Vertreter vom TSC Grün-Gold Speyer schließlich den zweiten Platz auf dem Treppchen. Wir gratulieren herzlich! (Fotos: BestDancePhoto)

„Krönender“ Abschluss für das Jahr 2017

Beim Krönungspokal in Neuhofen waren auch zwei unserer Speyerer Paare in der Senioren I A-Standard Klasse am Start. Markus und Vasinee Auer sowie Matthis und Tina Langhoff tanzten gegen 6 weitere Paare in der Vorrunde. Beflügelt durch ein tolles Publikum erreichten beide Paare vom TSC Grün-Gold Speyer die Endrunde und gaben hier noch mal Vollgas. Matthis und Tina erreichten schließlich, nur knapp am Treppchen vorbei, den 4. Platz. Markus und Vasinee freuten sich sehr über den 1. Platz in diesem Turnier und durften neben dem Pokal auch eine Flasche Sekt und eine Rose mit nach Hause nehmen. „Ein schöner Abschluss für unser Turnierjahr 2017“, berichtet Markus im Anschluss an ihren Erfolg. Nun heißt es für die beiden erst mal Winterpause und Trainingsfokus auf die Landesmeisterschaft im März 2018.

Erste Plätze und ein Aufstieg für Speyer

Nachdem sie bei der Landesmeisterschaft der Senioren II Standard Klasse im Frühjahr den 3. Platz belegt haben, durften Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra nun in Berlin beim Turnier um den Bundesmannschaftspokal mittanzen. Hier gehen immer die erst- bis drittplatzierten Paare der Landesmeisterschaften der jeweiligen Bundesländer an den Start und repräsentieren als Mannschaft ihr entsprechendes Land. In Berlin-Tegel traten so Mannschaften aus 8 Bundesländern an. Die Rheinland-Pfälzer Tänzer und damit auch unsere Vertreter aus Speyerer, tanzten schließlich im kleinen Finale auf den 6. Platz.

Der TSC Mondial e.V. Köln richtete am letzten Wochenende wie so oft die Turniere um den NRW-Pokal aus. Auch zwei Speyerer Paare wollten sich die Chance auf den begehrten Pokal nicht entgehen lassen und nahmen die lange Anfahrt nach Köln auf sich. Besondere Hoffnungen legten Ulrich und Silke Dahlke in ihre Turnierstarts, denn ihnen fehlten lediglich noch 15 Punkte bis zum Aufstieg in die B-Standard Klasse. Das Feld am Samstag in der Senioren II C-Standard Klasse sah mit 17 Paaren schon mal vielversprechend aus. Bei guten Turnierbedingungen schafften es die Speyerer hier auch problemlos durch die Vor- und Zwischenrunde in das Finale. In einer starken letzten Runde gab es hier ein knappes Rennen um die ersten drei Plätze, haarscharf vorbei am 2. Platz belegten Ulrich und Silke schließlich Platz 3 – damit waren zumindest mal 14 von 15 Punkten ergattert. So tanzten die beiden auch am nächsten Tag nochmal in der Senioren II C-Standard Klasse mit – hier jedoch ganz ohne Druck. In einem Feld von 14 Paaren erreichten die beiden erneut die Zwischenrunde und auch das Finale des Turniers. Den Aufstieg nun sicher in der Tasche, tanzen die beiden hier nochmal mit viel Spaß und wurden dafür auch belohnt: Platz 1 und damit der NRW-Pokal ging in diesem Turnier an Ulrich und Silke! Wir gratulieren natürlich herzlich zum Aufstieg in die B-Klasse!

Auch Werner und Christine Bücklein waren in Köln mit dabei. In der Senioren III B-Standard Klasse tanzten die beiden am Samstag gegen 13 weitere Paare. Nach der Vorrunde freuten sich die Speyerer über den Einzug in die Zwischenrunde und schließlich auch über den Finaleinzug. Hier zeigten sich Werner und Christine nochmal von ihrer besten Seite und belegten den 5. Platz. Am Sonntag gingen die beiden ebenfalls wieder an den Start, dieses Mal jedoch gegen 18 Paare. Auch hier tanzte das Paar wieder mit viel Spaß, jedoch in einem wesentlich stärkeren Feld als am Vortag. Knapp vorbei am Finale belegten die Speyerer hier den geteilten 8. Bis 9. Platz. Unzufrieden sind sie jedoch keinesfalls, da alleine vier Paare aus der Endrunde nach dem Turnier in die A-Klasse aufgestiegen sind.

Erfolgreich waren auch wieder zwei unserer Latein-Paare  an diesem Wochenende. Andreas Hoffmann und Jasmin Hänlein sowie Stefan Taube und Milena Keller tanzten in der Hauptgruppe D-Latein in Kaiserslautern. In einem Feld aus 7 Paaren erreichten beide Paare das Finale und gaben hier nochmal Vollgas. Trotz einer rutschigen Fläche, schlitterten Andreas und Jasmin geradewegs auf den 1. Platz und konnten ihr Glück kaum fassen. Stefan und Milena freuten sich ebenfalls sehr über den 3. Platz auf dem Treppchen. Als Erstplatzierte durften Andreas und Jasmin auch im anschließenden Turnier der Hauptgruppe C-Latein mittanzen und belegten hier den 5. Platz von 6 Paaren.

Vampire und andere gruselige Geschöpfe in Reilingen

Am Halloween-Abend veranstaltete der TSC Grün-Gold-Speyer in Reilingen eine vereinsinterne Tanzparty mit leckerem Essen und lustigen Spaßturnieren, Partnerwechsel inklusive. Hier ein paar Einblicke, fotografisch eingefangen von Markus Auer!

 

Leonberg-Gebersheim: Härter als das Endrundentraining

In der Gäublickhalle in Leonberg-Gebersheim fand an diesem Wochenende der zweite Teil der Senioren-Trophy-Serie 2017 statt. Um Verspätungen vorzubeugen, wurde das Turnierprogramm, im Gegensatz zu der vorherigen Woche in Ludwigsburg, sehr straff durchgezogen. Den Anfang machten Werner und Christine Bücklein in der Senioren III B-Standard Klasse. Die Vorrunde startete mit 18 Paaren und aufgrund des Zeitdrucks wurde diese in zwei Gruppen mit jeweils 9 Paaren getanzt, da war die Fläche natürlich mehr als voll. Die Speyerer belegten in diesem Turnier schließlich den 10. Platz. Am nächsten Tag gingen die beiden ebenfalls wieder an den Start. In der Vorrunde tanzten hier 15 Paare mit, die Zwischenrunde mit 8 Paaren wurde fast non-stop durchgetanzt. Zwischen den einzelnen Tänzen waren hier lediglich 10-15 Sekunden Pause – also härter als das Endrundentraining, in welchem die beiden üblicherweise mit 30 Sekunden Pause tanzen. Da war definitiv Kondition gefragt! Doch die Speyerer ließen sich nichts anmerken und freuten sich über den Einzug in das Turnier-Finale. Dort gaben sie noch mal ihr Bestes und erreichten den 5. Platz.

Auch Markus und Vasinee Auer repräsentierten den TSC Grün-Gold Speyer bei der Trophy in Leonberg-Gebersheim. Die beiden tanzten in der Senioren I A-Standard Klasse gegen 11 Paare. In dem starken Feld präsentierten sich die beiden souverän auf der Fläche und erreichten auch das Finale. Hier belegten die Speyerer schließlich den 4. Platz.

Unsere beiden Latein-Paare Stefan Taube und Milena Keller sowie Andreas Hoffmann und Jasmin Hänlein waren an diesem Wochenende doppelt fleißig, denn beide Paare tanzten sowohl am Samstag in Kelkheim, als auch am Sonntag in Heilbronn-Sontheim. In Kelkheim traten die beiden gegen 8 weitere Paare in der Hauptgruppe D-Latein bei den Taunus-Tanz-Tagen an. Die Fläche und die Musikauswahl überraschten unsere Speyerer sehr positiv und das Publikum puschte die beiden auch im anschließenden Finale noch enorm. Hier gaben die Lateiner noch mal alles und wurden dafür schließlich mit Platzierungen belohnt. Andreas und Jasmin freuten sich hier über den 5. Platz, Stefan und Milena belegten den 3. Platz und durften so das erste Mal auf dem Treppchen stehen.

Bei dem Turnier am nächsten Tag war der Boden deutlich glatter, sodass unsere beiden Paare das ein oder andere Mal mit ihrer Standfestigkeit zu kämpfen hatten. Ingesamt tanzten hier 15 Paare in der Vorrunde und beide Vertreter aus Speyer erreichten die Zwischenrunde. Stefan und Milena verpassten schließlich nur knapp das Finale und belegten als Anschlusspaar den 7.-8. Platz. Dennoch ließen sie sich dadurch nicht die Laune verderben, sondern nutzten nun die Zeit, um ihre Vereinskameraden noch mal kräftig anzufeuern. Andreas und Jasmin belegten schließlich, trotz einer leichten Knieverletzung, den 6. Platz in dem Finale.

Finale in Fidenza – Chaos in Ludwigsburg

Wer hätte das gedacht? Nachdem Hans-Jürgen und Astrid Gallo in sämtlichen internationalen Turnieren oft nur um Haaresbreite das Finale verpasst hatten, war es nun endlich soweit. In der Senioren III Latein Klasse der International Open, die im italienischen Fidenza stattfanden, wurde der heiß ersehnte Traum endlich Wirklichkeit. 13 Paare aus sieben Nationen gingen hier an den Start und sieben Paare zogen schließlich in das Finale ein, darunter auch unsere Speyerer. „Ein tolles Gefühl mit Namen und Nation zum Finale aufgerufen zu werden“, berichtet Hans-Jürgen im Anschluss an das Turnier. Die beiden belegten hier glücklich den 6. Platz. (Bild: FOTOIMMAGINEDANCE)

Auch in der jüngeren Altersklasse, im Latein-Turnier der Senioren II, zeigten sich die beiden von ihrer besten Seite. Hier schlugen die Speyerer 8 Paare und belegten insgesamt Platz 16 von 24. Im Standard-Turnier der Senioren III tanzten Hans-Jürgen und Astrid ebenfalls mit. In dem starken Feld tanzten die beiden auf Platz 28 von 51 Paaren.

Die Trophy Serie des TBW, die jährlich ausgerichtet wird, zieht immer wieder zahlreiche Turnierpaare und Schlachtenbummler an. Die vollen Sitzplätze gehen einher mit einer hohen Anzahl an Turnieren, die von den jeweiligen Organisatoren bewältigt werden müssen. Zeitmanagement spielt dabei eine große Rolle, doch auch die vielen Helfer müssen bei so einer Großveranstaltung anpacken, wo es nur möglich ist. Trotz der durchweg positiven Ergebnisse, die unsere Speyerer Paare erzielt haben, kehrten alle etwas genervt von dem Trophy-Turnierwochenende in Ludwigsburg zurück. Neben den chaotischen Zuständen und langen Zeitverzögerungen zwischen den Turnieren, die sie dort erlebten, vermissten die Paare auch die gewohnt leckeren Kuchen, mit denen sie auf den Speyerer Heimturnieren regelmäßig verwöhnt werden. Dennoch muss ein Turnierpaar auch mit solchen Problemen rechnen und in diesem Fall das Beste daraus machen. Das haben auch unsere Speyerer versucht:

Den Anfang machten am Samstag Werner und Christine Bücklein in der Senioren III B-Standard Klasse. Die Vorrunde startete hier mit 15 Paaren, das Finale verpassten unsere Speyerer nur knapp und belegten schließlich Platz 7.

Weiter ging es dann mit Markus und Vasinee Auer. Die beiden tanzten in der Senioren I A-Standard Klasse in einem Feld aus 9 Paaren. Problemlos erreichten sie hier das Finale und belegten dort den 5. Platz. Auch am Sonntag traten die beiden noch mal in der gleichen Klasse an. Platz 5 blieb den beiden erhalten, dieses Mal jedoch in einem Siebener-Feld.

Daniel und Manuela Xander tanzten nur eine Altersklasse höher in dem Senioren II A-Standard Turnier mit, welches mit einiger Verspätung startete. Bei 22 teilnehmenden Paaren erreichten sie hier Platz 14.

Auch Ulrich und Silke Dahlke mussten zwei Stunden warten, bis ihr Turnier am Samstag begann. Nach überstandener Vor- und Zwischenrunde in der Senioren II C-Standard Klasse, freuten sich die beiden über den Einzug in das Finale. Hier belegten sie, nur knapp am Treppchen vorbei, den 4. Platz von 13 Paaren. Am Sonntag tanzten die beiden ebenfalls noch mal in dieser Turnierklasse mit. Hier betrug die Verspätung bis zum Beginn zwar „nur“ eineinhalb Stunden, doch durch die Schachtelung von Vor- und Endrunden mit verschiedenen anderen Turnieren, zog sich auch dieser Tag für unsere Speyerer in die Länge. Nachdem Ulrich und Silke schließlich die Vor-, und Zwischenrunde überstanden hatten, belegten sie im Finale den 6. Platz von 16 Paaren.

In der Senioren III B-Standard Klasse am Sonntag wurde der TSC Grün-Gold Speyer von Theodor Hannen und Beate Dittrich-Hannen vertreten. Die beiden tanzten in einem relativ großen Feld, bestehend aus 17 Paaren. Nach Vorrunde und Zwischenrunde freuten sich die beiden sehr, zwischen den starken Paaren dieser Klasse das Finale erreicht zu haben. Die Speyerer beendeten das Turnier glücklich auf dem 5. Platz.

Last, but not least feierten Gerhard Kemper und Tynke Spoelstra einen krönenden Abschluss für dieses Wochenende. Die beiden tanzten in der Senioren II A-Latein Klasse gegen 10 weitere Paare in der Vorrunde. Mit viel Spaß zogen die beiden auch in das Finale ein und dominierten hier dynamisch das Feld. Der 1. Platz dieses Turniers ging damit verdient an unsere Speyerer, die alle Tänze für sich entscheiden konnten. Herzlichen Glückwunsch!